U5 RELOADED – Die Akademie

U5 in neuem Glanz

Fast drei Jahrzehnte lang gab es in München nur zwei Schulen, wenn man Grafikdesign studieren wollte: Die Blocherer und die U5.

Letztere wurde 1967 von Max Condula gegründet und hatte sich in den 80er und 90er Jahren prächtig entwickelt: Mit Wolfgang Baum als maßgebendem Design-Lehrer, einer klug gewählten Positionierung mit dem Fokus auf Werbung und einer engen Verbindung zur Agenturszene.

Nach ihren Anfangsjahren in der Ursulastraße residierte die U5 im umgebauten Südhaus des Unionsbräus in Haidhausen – mit weit über 100 eingeschriebenen Studenten. Doch ein Jahr nach dem Ausscheiden von Max Condula 2016, musste die Schule ihre Räume in der Einsteinstraße aufgeben und in einem Kino hospitieren. Von diesem Einschnitt erholte sie sich nicht mehr: Nach 51 Jahren wurde im Sommer 2018 Insolvenz angemeldet.

Die Blocherer hatte daraufhin Studenten der U5 Akademie aufgenommen und zudem sehr gute Lehrer gewonnen: Allen voran Herr Christoph Everding, der die U5 lange Jahre mit Max Condula zusammen geleitet hatte. Außerdem unterstützte die Blocherer Schule den Neustart der U5 mit ihrer Infrastruktur: Von der Bereitstellung der Räume bis hin zu Lehrkräften.

Und im Herbst 2019 ist es soweit: Die U5 wird zu neuem Leben erweckt. Mit allen wesentlichen Faktoren ihres Erfolgs:

„Verba docent, Exempla trahunt“: Mit Worten lehren, mit Beispielen mitreißen.

Studium Fundamentale, Generale und Professionale: Von der Grundlagenvermittlung bis zur selbstständigen Umsetzung.

Hervorragende Dozenten aus der Praxis.

Diplom-Präsentation vor einer ausgewählten Jury namhafter Agenturen.

Neugierig geworden? Demnächst mehr auf akademie-u5.de